Netzwerk

Historische Synagogenorte in Bayerisch-Schwaben

Binswangen: Veranstaltungs- und Konzertprogramm September

bis Dezember 2018

 

Sonntag, 23. September 2018, 17.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Holzbläser-Trio LaLiLu
Klassische Kammermusik mit frischen Ideen

Die Klarinettistinnen Luisa Hänsel und Agnes Liberta und der Fagottist Laurens Zimpel studierten zunächst gemeinsam bei Professor Harald Harrer bzw. Professor Karsten Nagel am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Im Zuge der künstlerischen Ausbildung wurde viel Wert auf die kammermusikalische Ensemblearbeit gelegt. So bildete sich 2014 anlässlich des Anton-Stadler-Preises des Leopold-Mozart-Zentrums das „Trio LaLiLu“ mit zwei Klarinetten (Hänsel, Liberta) und einem Fagott (Zimpel), das fortan im Kammermusikunterricht bei Professor Nagel am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg ausgebildet wurde.
Im November 2014 wurde dem Trio der 1. Preis des Anton-Stadler-Preises gestiftet vom Rotary Club Augsburg verliehen. Im Rahmen ihres „Yehudi Menuhin Live Music Now“-Stipendiums und anderen Veranstaltungsreihen tritt das Trio regelmäßig im Raum Augsburg auf.

Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog und homogenes Zusammenspiel zeichnet das Trio LaLiLu aus.

Reservierungen nimmt die Geschäftsstelle des Förderkreises Synagoge Binswangen
unter 09071 / 51-145 entgegen. Der Eintritt beträgt 12 €

 ______________________________________________________________

Samstag, 29. September 2018, 19.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Benefizkonzert mit Ensemble "Café Pikant"

Unter Schirmherrschaft von Landrat Leo Schrell und zu Gunsten des NOTHilfe e.V. gestalten Theresia Weber (Violine), Georg Stankalla (Klarinette), Stephen Flaig (Kontrabass) und Stefan Hund (Klavier) den Abend mit Klezmer, Tango, Swing, Filmmusik und witzigen Arrangements. Mal wienerisch, mal leidenschaftlich südamerikanisch oder sentimental italienisch, mal mit Berliner Flair, französischem Charme, englischem Humor, jiddischer Melancholie oder mit der Leichtigkeit des American Lifestyle zieht das Quartett „Café Pikant“ alle Register seines Könnens.

Der gemeinnützige Verein NOTHilfe e.V. unterstützt Menschen in finanzieller Bedrängnis – solche, die ein harter Schicksalsschlag getroffen hat. Zugleich wendet er sich Menschen in gesellschaftlichen Randgruppenbereichen zu. Ziel der ehrenamtlichen NOTHelferInnen ist es, die Betroffenen aus ihrer akuten Krise herauszuführen und sie fit zu machen, ihr Leben wieder selbst in den Griff zu bekommen. Für alle, die längerfristige und insbesondere stationäre Betreuung benötigen, ist mit OASIS ein sozialpädagogisches Haus in Planung, dessen Restfinanzierung maßgeblich mit Konzerterlösen zu bewerkstelligen ist. Deshalb verzichten auch alle auftretenden KünstlerInnen auf ihre Gage.

Eintrittskarten zu 15 €, Schüler/Studenten 10 €, können online über info@nothilfe-verein.de oder das – auch am Konzerttag geschaltete – Karten- und Infotelefon 0160/98224024 bestellt werden. Restkarten werden an der Abendkasse ab 18 Uhr verkauft.

______________________________________________________________

Sonntag, 30. September 2018, 17.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Klavier-Soirée mit Valerij Petasch

Valerij Petasch ist der Sohn eines deutschstämmigen Pianisten und Musikwissenschaftlers und genoss Musikausbildung seit frühester Jugend. Schon im Alter von vier Jahren „komponierte“ Valerij kindliche Stücke, die sein Vater niederschrieb.

VALERIJ PETASCH kommt aus Moskau und hat sich auch in der Region Oberschwaben/Bayerisch Schwaben einen bekannten Namen insbesondere als vorzüglicher Chopin-Interpret gemacht.

Er studierte am berühmten Tschaikovski-Konservatorium Moskau und konzertierte nahezu um den gesamten Globus.

Derzeit ist Valerij Petasch als Dozent an der Universität Ulm tätig. Er unterrichtet doppeltbegabte Studenten der Naturwissenschaften parallel im Klavierstudium und führt sie zur Bühnenreife mit alljährlichen öffentlichen Konzerten. Diese finden im Großraum Ulm viel Beachtung, vor allem Petaschs Eigenkompositionen werden begeistert aufgenommen.

Eintritt: 13 Euro / Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

______________________________________________________________

Sonntag, 07. Oktober 2018, 19.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Konzert mit dem Ensemble SKUPA

Geige (Birgit Hoffmann), Tuba (Jan-Willem Overweg), Flamenco-Gitarre (Hendrik Jörg) und Percussion (Gert Woyczechowski) - in dieser innovativen Besetzung spielt die Bremer Band Skupa seit 2013, getragen von der Idee, ihre gemeinsame Zuneigung zur Balkan- und Klezmermusik auf besondere Weise zu interpretieren und in einem vielversprechenden Programm zu präsentieren: Melodien und Stücke aus dem osteuropäischen Raum im weitesten Sinne, stilorientiert, jedoch kompositorisch frei verändert durch andere Einflüsse aus orientalischer Musik, Flamenco und Improvisationen. Die in dieser Musik so charakteristische übersprudelnde Energie aus schwungvollen und lebendigen, rhythmischen Melodien variiert mit getragenen und seelenvollen Passagen, warmen Tönen folgen schräge Sounds. Erscheint es unmöglich, nicht zu tanzen, lauscht man im nächsten Moment wieder feinen Arrangements von hoher Musikalität.

Eintritt: 12 Euro

____________________________________________________________

 

Samstag, 20. Oktober 2018, 19.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Konzert mit den CHORALLEN

Jubiläumskonzert „Hear the people sing“

Die Chorallen laden anlässlich ihres 15-jährigen Jubiläums in die Synagoge Binswangen zu einem stimmungsvollen Konzert. Der 3-stimmige Frauenchor bringt anspruchsvolle Stücke zu Gehör: von swingigem Jazz über rhythmische Klänge bis hin zu nostalgischen Schlagern und internationalen Melodien.

Besonders freuen wir uns über die Begleitung durch die Solistin Annkathrin Ronecker sowie Bernd Haselmann am Piano, Niklas Raimann am Schlagzeug, Felix Balser am Saxophon, Jakob Balser am E-Bass sowie Bernhard Bürger an der E-Gitarre.

Musikalische Leitung: Elisabeth Balser

www.die-chorallen.de

Einlass: 18.30 Uhr

Eintritt gegen Spende

____________________________________________________________

Samstag, 03. November 2018
Alte Synagoge Binswangen

"A Capella und mehr ..."

Konzert mit dem Chor BRIGANORI - der Pop-Gospel-Chor aus Rain am Lech

Aus dem 1981 von vier Musikern gegründeten und nach den Anfangssilben der vier Vornamen BRIgitte, GAbi, NOrbert und RIchard - scherzhaft genannten Quartett „Briganori“ hat sich im Laufe der Jahre ein respektabler Chor entwickelt, der nach mehr als 35 Jahren auf sein umfangreiches Repertoire an Gospels, Spirituals, Volks- und klassische Lieder, aber auch auf Rock- und Popsongs stolz sein kann.
Unter der Leitung von Konni Ehrlich singen die Briganoris vor allem a Cappella, aber auch bei einzelnen Stücken mit Instrumentalbegleitung. Schon vor fünf Jahren begeisterte der Chor bei seinem ersten Auftritt in der Alten Synagoge über 150 Zuhörer.

Reservierungen unter 08274 / 69 16 22 - Eintritt: 15 Euro

___________________________________________________________

Samstag, 17. November 2018,  20.00 Uhr

Alte Synagoge Binswangen

Konzert mit ANIM

Anim – Musik aus dem Moment

 

Achim Rinderle war bereits mehrmals in der Synagoge Binswangen zu Gast und begeisterte dabei mit seinem Talent zahlreiche Besucher. Am Samstag, 17.11.2018 präsentiert er sich in einer neuen Besetzung:

Mit herzerreichender Tonkraft spielen Anja Heinz Civelek und Achim Rinderle Musik frei aus dem Moment. Harfe und Klarinette verbinden sich zu einem magischen Tanz voller Poesie und Leidenschaft. Ihr Rhythmus wird zum Puls des Lebens.

 

Eintritt: 15 Euro / ermäßigt 10 Euro

 

___________________________________________________________

Sonntag, 23. Dezember 2018, 17.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Weihnachtskonzert des Gesangvereins Binswangen

 

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren