Netzwerk

Historische Synagogenorte in Bayerisch-Schwaben

Binswangen: Programmvorschau März bis Dezember 2020

 

Freitag, 20.März 2020, 19.30 Uhr

Alte Synagoge Binswangen

Lesung des Antisemitismus und Holocaust-Experten GÖTZ ALY

mit musikalischer Umrahmung durch das Bläserensemble BrassBi Binswangen

im Rahmen des Literaturfestival Nordschwaben

Götz Aly - Historiker u. Journalist - Experte für AntisemitismusGötz Aly präsentiert Texte aus dem Buch

"Siegfried Lichtenstaedter -

Prophet der Vernichtung.

Über Volksgeist und Judenhass"

Wie ein bayerisch-jüdischer Beamter den Holocaust vorhersagte: Scharf beobachtend und mit jüdischem Witz schrieb Siegfried Lichtenstaedter (1865-1942) Satiren und Prognosen, die so verblüffend hellsichtig sind, dass der Historiker Götz Aly sie ausgegraben und neu zusammengestellt hat. In drei begleitenden Essays schildert Götz Aly außerdem Lichtenstaedters Leben und zeigt, wie aktuell diese Texte über Antisemitismus, Völkermord und Hass heute wieder sind.

Lang verdeckte ethnische und religiöse Konflikte drängen heute wieder auf die politische Tagesordnung. Auch das motivierte Götz Aly, die wichtigsten Texte Lichtenstaedters auszuwählen. Sie lesen sich, als seien sie gestern für uns Heutige geschrieben – eine echte Entdeckung.

Vita Götz Aly

Götz Aly, geboren 1947, ist ein deutscher Historiker, Journalist und Holocaust-Experte. Er arbeitete für die „taz“, die „Berliner Zeitung“ und erhielt zahlreiche Auszeichnungen u.a. Bundesverdienstkreuz, Heinrich-Mann-Preis und Geschwister-Scholl-Preis. Beeindruckend war 2019 seine Rede vor dem Thüringer Landtag zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

 

Eintritt 12 Euro / erm. Schüler u. Studenten 9 Euro

Karten erhältlich bei Schreibwaren Gerblinger, Wertingen / Bücher Brenner, Dillingen / Bücher Greno, Donauwörth / Bücher Lehmann, Nördlingen / Buchhandlung Eser, Rain  und an der Abendkasse

Einlass 18.45 Uhr

 

https://literaturfestival-nordschwaben.de/

 

______________________________________________________________

Samstag, 21. März 2020, 19.30 Uhr

Konzert der Orchestervereinigung Höchstädt

______________________________________________________________

Sonntag, 29. März 2020, 18.00 Uhr

Der Lauterbacher Dreigesang und die Klarischnättra stellen ihre CD vor

„Eine gemeinsame CD aufnehmen, das wär‘s!“  Diese Idee hatten die Damen des Lauterbacher Dreigesangs vor gut zwei Jahren und die Klarischnättra ließen sich natürlich nicht lange bitten. Prompt wurde das Vorhaben im vergangenen Sommer in die Tat umgesetzt. Die musikalische Leitung übernahm Dr. Robert Erdt, Klarinettist und Arrangeur aus Jettingen. Altbekanntes und Neues, speziell für das Zusammenspiel beider Gruppen, wurden daraufhin gemeinsam entwickelt. Unter der professionellen Leitung von Toningenieur Jochen Dannwolf wurde an mehreren Tagen im Schillinghaus fleißig aufgenommen. Nach einigen Monaten des Schneidens und Mischens, ist sie nun fertig, die erste gemeinsame CD des Lauterbacher Dreigesangs und der Klarischnättra.

 

Wer nun wissen will, wie der Titel der CD lautet und ob sich das Ergebnis hören lassen kann, der sollte sich die CD Präsentation auf keinen Fall entgehen lassen. Selbstverständlich können an diesem Abend auch zum ersten Mal die CDs erworben werden.

Alle Freunde, Musikliebhaber, Neugierige und Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. Die Künstlerinnen freuen sich schon jetzt auf viele Zuhörer.

_____________________________________________________________________________________________________________

 Freitag/Samstag, 17. + 18. April, 24.+25. April, 01.+02. Mai, 20.00 Uhr

Saitenwind in Concert

Eintritt 12 Euro

Kartenvorverkauf bei Schreibwaren Gerblinger, Wertingen

______________________________________________________________

Sonntag, 10. Mai 2020, 18.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Frühjahrskonzert des Männerensembles Binswangen

Eintritt auf Spendenbasis

 ______________________________________________________________

Sonntag, 24.Mai 2020, 17.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

 

 

"Harfenmusik zum Träumen"

Die Konzertharfenistin Feodora-Johanna Mandel lädt mit einem abwechslungsreichen und stimmungsvollen Programm zum Träumen ein. Präsentiert werden u. a. Werke für Harfe solo von J. Krumpholtz und C. Saint-Saens. Zwischen den Werken sorgen kurzweilige Moderationen für Abwechslung und bieten den Zuhörern die Möglichkeit, viel Wissenswertes rund um die Harfe und das Leben einer Harfenistin zu erfahren.

 

Feodora-Johanna Mandel studierte Harfe (Diplom und Meisterklasse) an der Musikhochschule in München.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe und wurde durch Stiftungen wie die Studienstiftung des deutschen Volkes und die Deutsche Stiftung Musikleben gefördert. Zahlreiche Rundfunk - und Fernsehaufnahmen liegen vor. Weitere Infos unter:  www.feodorajohannamandel.de

Eintritt 15 Euro / erm. 10 Euro

______________________________________________________________

Samstag, 20.Juni 2020, 20.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

QUADRO NUEVO

„Volkslied Reloaded. Die Gedanken sind frei. Lassen wir sie fliegen.“

eine Veranstaltung der Kleinkunstbühne Lauterbach

 

Wer das Quartett mit Evelyn Huber an der Harfe und Mulo Francel mit Klarinette und Saxophon in einem der wenigen Konzerte in Deutschland erleben will, der darf diesen Sommerabend in Binswangen nicht versäumen.

Eintritt 19 Euro

www.kleinkunstbuehne-lauterbach.de

______________________________________________________________

Sonntag, 28. Juni 2020, 18.00 Uhr

Alte Synaoge Binswangen

Kammerchor Calypso Höchstädt

Eintritt: 10 Euro

___________________________________________________________

Sonntag, 05. Juli 2020, 18.00 Uhr

Konzert des Trio Fleurs

„Sommernachtstraum“

Ein Abend voller sommerlicher Träume

 

 

Eintritt 15 Euro

__________________________________________________________

Samstag, 03. Oktober 2020, 20.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Konzert des Piansten Robert Christa

 

Eintritt: 15 Euro

 

Reservierung über die Geschäftsstelle Tel. 09071 51145

Mehr Info:
www.robertchrista.com

____________________________________________________________

Samstag, 10.Oktober 2020, 19.30 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Quetschendatschi -  traditionell schwäbische Volksmusik trifft Klezmer

 

Foto: Anja Bach

Welche Musik passt besser in eine Synagoge als Klezmer? Und passen die Instrumente des Trios von Johannes Sift (diatonische Harmonika), Sabrina Walter (Harfe) und Stefan Hegele (Helikon und Gitarre) zu Klezmer-Musik aus Osteuropa und USA? Gerade auf der steirischen Harmonika ist diese Musik bislang sehr selten zu hören und deswegen umso spannender, wenn sie virtuos und mit großer Spielfreude interpretiert wird.

Darüber hinaus fließen in das Repertoire von Quetschendatschi aber auch Einflüsse aus anderen Musiktraditionen ein, z.B. europäischer Folk aus Frankreich, Schweden und den britischen Inseln. Unverkennbar aber dient ihnen die Volksmusiktradition von Bayerisch-Schwaben als Grundlage ihres Musizierens – zwei der drei Musiker stammen aus dem Landkreis Augsburg. Und was wäre Augsburg ohne den Zwetschgendatschi?

 Eintritt: 15 Euro / erm. 10 Euro

Reservierung über die Geschäftsstelle Tel. 09071 51145

www.facebook.com/Quetschendatschi/

 

___________________________________________________________

Sonntag, 20. Dezember 2020, 17.00 Uhr
Alte Synagoge Binswangen

Adventkonzert des Männerensembles Binswangen

Eintritt auf Spendenbasis

 ______________________________________________________________

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung